Cannabislegalisierung in Deutschland!
Neuigkeiten
Argumente
Politik
Verein
Aktionen
Medienprojekt
Infos über Cannabis
Hanf & Recht
Politik international
Studien
Bücher
Links
Suchen
Kontakt
in English in English
 
Spendenkonto
"Bündnis Hanfparade e.V.":
Konto 541 491 60 09
BLZ 100 900 00
Volksbank Berlin
http://www.hanfparade.de

Hanfparade 2003 am 23. August in Berlin


Pressemitteilung vom 18.08.2003

Kommenden Samstag ist es wieder soweit!

Die Route ist sicher und das Programm steht fest, die HANFPARADE, die größte regelmäßige Demonstration Deutschlands zieht durch die deutsche Hauptstadt!

Am 23. August startet um 12 Uhr die HANFPARADE2003. Wieder einmal marschieren mehrere zehntausend Menschen für die Freigabe von Hanf als Rohstoff, als Medizin und als Genußmittel. Wie jedes Jahr werden Politiker wie Hans-Christian Ströbele und Musiker wie Götz Widmann ihre Meinung zum Hanfverbot kundtun und sich für eine Legalisierung aussprechen.

Beginnen wird das alles um 12 Uhr vor dem Bundesfinanzministerium (Wilhelmstraße) mit einer Anfangskundgebung, bei der bekannte Persönlichkeiten der Legalisierungsbewegung wie Georg Wurth (Geschäftsführer des Deutschen Hanf Verbandes) oder Mario Prass (Hempline & Verein für Drogenpolitik) u.a. die Demonstration eröffnen werden.

Gegen 13 Uhr wird sich die HANFPARADE2003 in Bewegung setzen. Die Route führt über Leipziger Straße, Potsdamer Platz, Reichpietschufer, Von-der-Heyd-Straße bis zur CDU-Bundeszentrale. Dort findet eine Zwischenkundgebung statt, bei der Freke Over (MDA der PDS) und Hans-Christian Ströbele (MDB der Grünen) ihre Position zur Legalisierung von Hanf darstellen werden.

Hiernach geht es über Schillerstraße, An-der-Urania, Kleiststraße, Wittenbergplatz und Tauentzienstraße zum Breitscheidplatz, auf dem die Abschlußveranstaltung stattfindet. Hier erwartet die Teilnehmer eine bunte Mischung "Infotainment" - die Paradebesucher können sich hier z. B. im Nutzhanfareal über Hanf als Nutzpflanze informieren, ihre eigene Meinung auf der "Speakers Corner" verkünden, im "Kinderland" mit ihren Kleinen spielen oder sich auf dem "Markt der Möglichkeiten" umzusehen. Auf diesen Markt soll hier noch einmal gesondert hingewiesen werden, denn hier haben Besucher die Chance, sich an über 100 Ständen aus ganz Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden über Hanfprodukte zu informieren oder sie zu erwerben.

Das Musikprogramm verspricht wieder sehr abwechslungsreich zu werden. Bekannte Musikgrößen (z.B. MC Rene, Les Babacools u.v.a.) und (noch) unbekannte(re) Künstler aus ganz Deutschland unterstützen die Hanfparade ab 16 Uhr. Das Programm der Hauptbühne und der "Alternative Stage" finden Sie unmittelbar im Anschluß.

Wir möchten alle, die über die Hanfparade berichtet haben, werden und gerne berichten würden ganz herzlich einladen, persönlich vorbeizukommen. Denn nur wer zuverlässig informiert ist, kann auch aussagekräftige Argumente bringen! Besonders hinsichtlich der Teilnehmerzahlen, die sicherlich auch in diesem Jahr wieder ein Politikum darstellen werden...

Pressevertreter können sich auf der Abschlußveranstaltung der HANFPARADE2003 leicht an der hoch in den Himmel ragenden Fahne mit der Aufschrift "Presse" orientieren. (...)


Programm auf der Hauptbühne

16:00
Eröffnungsrede von Steffen Geyer (Bündnis Hanfparade e.V.)

16:10
Schwarz auf Weiß (dt. Mod- Ska aus Bremen)

16:50
Jan van der Tas (Botschafter der Niederlande in Deutschland a.D.), Christian Ströbele (MdB, Bündnis90/Die Grünen), Andreas Müller (Richter am Amtsgericht Bernau), Prof. Dr.-Ing. Joachim Leuschner (World Hemp Center Ltd.)
THEMA: "Wege in die Legalisierung"

17:10
Götz Widmann (Extrem Liedermaching aus Bonn)

17:30
Fürst Andre (Schweizer Hanf-Bauernhof Chanvre), Rolf "Rollo" Ebbinghaus (Hanf Museum Berlin), Ben Dronkers (Sensi Seeds & Hash Marijuana Hemp Museum Amsterdam)
THEMA: "Nutzhanf- Chancen und Grenzen"

17:50
Les Babacools (Reggae, Ragga & Dancehall aus München)

18:30
Marco Kuhn (Veranstalter der Schweizer Hanfmesse "CannaTrade.ch"), Georg Wurth (Geschäftsführer des Deutschen Hanf Verbandes), Jens Wehrmeister (Pressesprecher der deutschen Hanfmesse CannaBusiness)
THEMA: "Wie geht es der Hanfbranche"

18:50
MC Rene (HipHop aus Hamburg)

19:30 Carsten Labuda (Bundesvorstand der Jugendorganisaton der PDS "Solid"), Tibor Harrach (LAG Drogen Berlin, Bündnis90/Die Grünen), Niels Annen (Bundesvorsitzender der Jusos)
THEMA: "Was nun... Parteien zur Legalisierung"

19:50
Kamikaze 52 (DarkWave aus Berlin)

20:30
Tom Rocker (investigativer Journalist & Autor von "Der Hanfreport" u.a.), Werner Graf (Chefredakteur "HanfJournal"), Dennis Lindner (Chefredakteur "GrassTimes"), Joe Wein (Webmaster von "http://www.cannabislegal.de")
THEMA: "Die Hanfmedien - welchen Einfluß haben sie auf die öffentliche Meinung"

20:50
Skunk Allstars (Punk-Ska aus Köln)

21:30
Abschlußansprache eines Vertreters des "Bündnis Hanfparade e.V."

Programm der Alternative Stage:
(diese Bühne bietet jungen Bands die Möglichkeit sich und ihre Meinung zu Hanf vorzustellen)

14:00 Uhr - House of Pancakes (Punk-Reggae aus Bayern)

14:50 Uhr - Redebeiträge von Grüne Hilfe e.V. und H.A.N.F. e.V.

15:10 Uhr - EMKA (KiffHop aus Offenbach)

16:00 Uhr - Pause

16:20 Uhr - Aztekanayas (Latin Freestyle)

17:10 Uhr - Redebeiträge von Wolfgang Konzelmann (Thema "Staatliche Grenzen therapeutischer Arbeit") und IACM (Cannabis als Medizin)

17:30 Uhr - KULLAboration (Bücher auflegen & Texte remixen)

18:00 Uhr - Monomania (subversive Musik aus Wien)

19:00 Uhr - Redebeiträge vom Verein für Drogenpolitik e.V., Eve & Rave und LAG Drogen Berlin

19:30 Uhr - Mad X-Ray (Noise-Pop-Rock aus Leipzig)

20:30 Uhr - Redebeiträge von Solid', SPD Friedrichshain- Kreutzberg und Grüne Jugend

21:00 Uhr - Last Oktober (Reggae aus Stuttgart)


Pressemitteilung vom 28.07.2003

Nach dem kürzlich erfolgten Veranstaltergespräch zwischen der Berliner Versammlungsbehörde und den Veranstaltern von "Bündnis HANFPARADE e.V." besteht für die HANFPARADE2003 nun endlich Planungssicherheit.

Die HANFPARADE2003 wird am 23. August um 12 Uhr mit einer 60minütigen Anfangskundgebung vor dem Bundesfinanzministerium an der Wilhelmstraße (zwischen Leipziger Straße und Niederkirchnerstraße) beginnen, wo Politiker und Künstler das Wort ergreifen werden.

Die Route der Demonstration verläuft hiernach über die Leipziger Straße, Potsdamer Straße, Reichpietschufer und Von-der-Heyd-Straße, wo (Ecke Klingelhöferstraße) eine 15minütige Zwischenkundgebung vor der CDU-Parteizentrale stattfinden wird. Weiter geht es danach über Schillerstraße, An-der-Urania, Kleiststraße, Wittenbergplatz und Tauentzinstraße zum Breitscheidplatz, wo die Abschlußkundgebung der HANFPARADE2003 die Demonstrationsteilnehmer erwartet. Programmpläne für Anfangs- und Zwischenkundgebung, einen detaillierten Routenplan und Lageplan der Abschlußveranstaltung gibt's hier:
http://www.hanfparade.de/route#page-top

Die Abschlußveranstaltung bietet den Teilnehmern der HANFPARADE2003 wieder eine ausgewogene Mischung aus Information und Unterhaltung - der "Markt der Möglichkeiten" bietet verschiedenste Informationen und die vielseitige Hanf-Produkt-Palette an, das "Kinderland" ist die erste Adresse für die Jüngsten, die "Speakers Corner" ermöglicht jedem Interessierten, seine Meinung kund zu tun, das "Nutzhanfareal" informiert anschaulich über die vielen Möglichkeiten der Nutzhanfnutzung, die "Alternative Stage" ist die Plattform für junge, ambitionierte Sprecher und Musikgruppen und auf der Hauptbühne werden auch in diesem Jahr wieder namhafte Redner und Bands erscheinen:

16:00 Uhr
Eröffnungsrede von Steffen Geyer (Bündnis HANFPARADE e.V.)

16:10 Uhr
SCHWARZ AUF WEISS
(deutscher Mod-Ska aus Bremen)

16.50 Uhr
Jan van der Tas (Botschafter der Niederlande in Deutschland a. D.)
Christian Ströbele (MdB - Bündnis90/Die Grünen)
Andreas Müller (Richter am Amtsgericht Bernau)
Eberhardt Schönberg (Vorsitzender der Berliner GdP - Gewerkschaft der Polizei)
THEMA: "Wege zur Legalisierung"

17:10 Uhr
GÖTZ WIDMANN
(Extrem Liedermaching aus Bonn)

17:30 Uhr
Fürst AndrE(Schweizer Hanf-Bauernhof "Chanvre")
Rolf "Rollo" Ebbinghaus (Hanf Museum Berlin)
Ben Dronkers (Sensi Seeds & Hash Marijuana Hemp Museum Amsterdam)
THEMA: "Nutzhanf-Chancen und Grenzen"

17:50 Uhr
LES BABACOOLS
(Reggae, Ragga & Dancehall aus München)

18:30 Uhr
Marco Kuhn (Veranstalter der Schweizer Hanfmesse "CannaTrade")
Georg Wurth (Geschäftsführer des Deutschen Hanf Verbandes)
Jens Wehrmeister (Pressesprecher der deutschen Hanfmesse "CannaBusiness")
THEMA: "Wie geht es der Hanfbranche?"

18:50 Uhr
MC RENE
(HipHop aus Hamburg)

19:30 Uhr
Carsten Labuda (Bundesvorstand der Jugendorganisaton der PDS "Solid")
Tibor Harrach (LAG Drogen Berlin - Bündnis90/Die Grünen)
Niels Annen (Bundesvorsitzender der Jusos)
THEMA: "Was nun... Parteien zur Legalisierung"

19:50 Uhr
KAMIKAZE 52
(DarkWave/Crossover aus Berlin)

20:30 Uhr
Tom Rocker (investigativer Journalist & Autor von "Der Hanfreport" u.a.)
Werner Graf (Chefredakteur "Hanf Journal")
Dennis Lindner (Chefredakteur "Grass Times")
THEMA: "Die Hanfmedien - welchen Einfluß haben sie auf die öffentliche Meinung?"

20:50 Uhr
SKUNK ALLSTARS
(Ska-Surf-Punk aus Köln)

21:40 Uhr
Abschlußansprache

Nach der HANFPARADE2003 ist aber noch längst nicht alles vorbei, denn
auch in diesem Jahr gibt es eine offizielle Afterparty - diesmal in Kooperation mit dem YAAM, welches im GLASHAUS zum nächtlichen Abfeiern einlädt und zwar mit den Live-Acts:

ROOTSMAN (U.K.)
B-Town-Busted
Feueralarm feat. Ganjaman
I-Revelation (Muk & John Strange)
YAAM Sound System.

In diesem Sinne - wir seh'n uns nach der HANFPARADE2003 ab 23.00 Uhr im YAAM @ Glashaus, Eichenstr. 4 (S-Treptower Park) - Eintritt: 6,- / mit Flyer 5,-


Pressemitteilung des "Bündnis Hanfparade e.V."

Am 23. August wird die HANFPARADE2003 - größte Demonstration Europas für die vollständige Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genußmittel - ab 12 Uhr an der Wilhelmstraße / Ecke Leipziger Straße mit einer Auftaktkundgebung vor dem Bundesfinanzministerium beginnen. Da die Berliner Versammlungsbehörde noch keine definitive Erlaubnis für die Abschlußkundgebung erteilt hat, ist z. Z. noch unklar, wohin die Demonstration führen wird, die Organisatoren gehen aber davon aus, daß sie - wie angemeldet - mit der HANFPARADE2003 zum Breitscheidplatz ziehen werden, wo ab 16 Uhr die Abschlußkundgebung stattfinden wird.

Auf der diesjährigen HANFPARADE soll eine Tonne Hanf unters Volk gebracht werden. Mit Hilfe des DHV (Deutscher Hanf Verband) und des MdB Christian Ströbele könnte es in diesem Jahr gelingen, die verwirrende Rechtslage ad absurdum zu führen und den Teilnehmern der anerkannten politischen Demonstration "Naturtransparente" zur Verfügung zu stellen. Im letzten Jahr war dies noch nicht möglich, obwohl der DHV eine Ladung Nutzhanf für Dekorationszwecke legal erworben hatte. Die zuständigen Polizeibeamten sahen in der Lieferung dennoch eine große Gefahr - schließlich hätte das Kraut auf dem Weg zur Veranstaltung vertauscht werden können. Daher wurden sämtliche Schnittpflanzen unverzüglich "sichergestellt". Das konnte der DHV nicht verstehen und informierte MdB Christian Ströbele, der das auch nicht verstehen konnte und daher forderte: "Gebt das Hanf frei!". Diese Aussage wurde dann von Stefan Raab und Shaggy als Popsong arrangiert und landete auf Platz 5 der deutschen Charts. Da die Pflanzen bisher noch immer in Polizeigewahrsam sind, lautet die offizielle Losung der HANFPARADE2003 "Gebt das Hanf frei!"

Das Programm der Hauptbühne auf der Abschlußkundgebung verspricht auch in diesem Jahr wieder informativ und unterhaltsam zugleich zu werden. Neben Sprechern verschiedener politischer Parteien wird auch Jan van der Tas, der niederländische Botschafter in der Bundesrepublik a. D. das Wort ergreifen. Für politisch aussagekräftige Live-Musik werden auf der Hauptbühne "Schwarz Auf Weiß" aus Bremen, Götz Widmann aus Bonn, "Les Babacools" aus München, "MC Rene" aus Hamburg, "Kamikaze 52" aus Berlin und "Skunk Allstars" aus Köln sorgen. Das genaue Bühnenprogramm (inklusive aller Redner und Zeiten) wird Bestandteil der nächsten Pressemitteilung sein.

Weitere Informationen zur HANFPARADE2003 sind im Internet zu finden:
http://www.hanfparade.de

Aber auch in gedruckter Form wird alles Wissenswerte zum Event erscheinen: Das HANF JOURNAL wird eine Sonderausgabe zur HANFPARADE2003 herausbringen, die alle interessanten Aspekte der Veranstaltung beleuchtet und alle Teilnehmer umfassend informiert.


5. Februar 2003

Pressemitteilung

GEBT DAS HANF FREI!
ist die offizielle Losung der HANFPARADE2003

Dieser Satz wurde von Christian Ströbele auf der HANFPARADE2002 energisch ausgesprochen und hiernach von Stefan Raab gesampelt und zur Hit-Single gemacht. Rechtsanwalt Ströbele hat daraufhin öffentlich verkündet, daß seine Tantiemen zum Teil auch an die Veranstalter vom "Bündnis HANFPARADE e.V." fließen sollen. Stefan Raab kündigte an, zur HANFPARADE2003 persönlich zu erscheinen bzw. die Veranstaltung "irgendwie zu featuren", was er ja auch durch seine Hanf-Singles bereits unter Beweis gestellt hat.

Die HANFPARADE2003 wird am 23. August in Berlin stattfinden.

Die größte europäische Demonstration für die vollständige Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genußmittel wird ab 12 Uhr an der Wilhelmstraße (Nähe Potsdamer Platz) beginnen.

Wohin die anerkannte politische Demonstration führen wird, ist noch völlig unklar, da die Berliner Behörden in der traditionellen Abschlußkundgebung eine "eigene Veranstaltung mit Festivalcharakter" sehen und daher diese Kundgebung nicht genehmigt haben. Die Veranstalter haben daraufhin sofort Widerspruch eingelegt, doch wie sich dieses Verfahren entwickeln wird, ist derzeit noch völlig offen.

Aktuelle Informationen zur HANFPARADE2003:
http://www.hanfparade.de

Für Anregungen, Fragen oder Kritik stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Martin Müncheberg
(Pressesprecher des "BHP e.V.")


Berlin, den 18.11.2002

1. Pressemitteilung zur HANFPARADE2003

Die HANFPARADE2003 ist vom "Bündnis HANFPARADE e.V." angemeldet worden und wird am Samstag, dem 23. August 2003 in Berlin stattfinden.

Erneut soll die größte europäische Demonstration für die vollständige Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genußmittel möglichst viele Menschen unter dieser Forderung vereinen und durch die deutsche Bundeshauptstadt führen. Die Veranstalter vom Bündnis HANFPARADE e.V. rechnen mit mehreren 10tausend Teilnehmern.

Treffpunkt HANFPARADE2003:
12 Uhr an der Wilhelmstraße Ecke Leipziger Straße

Abschlußkundgebung:
ab 16 Uhr an der Gedächtniskirche / Breitscheidplatz mit dem "Markt der Möglichkeiten", große Hauptbühne, Nutzhanfareal, Kinderland, verschiedenen Paradewagenbühnen und jeder Menge "Infotainment".

Als "Mobilisierungsauftakt" wird heute abend bei TV Total (Pro 7) Hanfparade-Pressesprecher Martin Müncheberg im Gespräch mit Stefan Raab einige Informationen über die HANFPARADE2003 geben können.

Für weitere Informationen (genaue Route, Programm etc.) besuchen Sie bitte unsere Homepage:
http://www.hanfparade.de


Informationen zur Hanfparade 2004 (14.08.2004)
Informationen zur Hanfparade 2003 (23.08.2003)
Informationen zur Hanfparade 2002 (31.08.2002)
Informationen zur Hanfparade 2001 (01.09.2001)
Film über die Hanfparade 2001 (01.09.2001)